Archive for the 'Edelfalter' Category

16
Apr
10

Kaisermantel Argynnis paphia

Kaisermantel – Argynnis paphia

Kaisermantel – Argynnis paphia

Gedicht – Schmetterlinge – Schmetterlingsgedicht – Edelfalter – Edelfalter-Gedicht – Kaisermantel – Argynnis paphia – Distelfalter – Vanessa cardui – Partnerwahl – Brautschau – Braut – falsche Braut – Hochzeit – Hochzeitsgedicht – Scheidung – Scheidungsgedicht – Walter – Edeltraud


Edelfalter-Hochzeit
Oder: Die falsche Braut
© Ronald Henss

Es traf einmal ein Edelfalter
— einfachhalber hieß er Walter —
auf eine edle Falterdame,
Edeltraud, so war ihr Name.
Edeltraud, die war wie Walter
ein ganz edler Edelfalter.

Alsbald wurde Edeltraud
Walters Edelfalterbraut.

Aber ach, herrjeh, oh wehe,
schon beim dem Vollzug der Ehe
wurd’ dem armen Walter klar,
dass Edeltraud die Falsche war.
Ein Kaisermantel war der Walter,
doch Edeltraud ein Distelfalter.

Und so ließen denn die beiden
sich alsbald schon wieder scheiden.

Und die Moral von der Geschicht:
So einfach ist die Brautschau nicht;
ist die Braut auch noch so schön,
so muss man doch genau hinseh’n.


***

Das Foto entstand am 1. Juli 2009 an einem Waldweg auf dem Gehlenberg in Dudweiler.

***

09
Apr
10

Schmetterling Kleiner Fuchs

Kleiner Fuchs Aglais urticae

Kleiner Fuchs Aglais urticae

Kleiner Fuchs Aglais urticae

Dieser Kleine Fuchs begegnete mir heute (09. März 2010) auf der Bergehalde Lydia.

20
Mrz
10

Schmetterlinge 2010

Tagpfauenauge

Tagpfauenauge

Schmetterlinge – 2010 – Saarland – Winter – Frühling – Nachtfalter – Spanner – Frostspanner – Tagfalter – Zitronenfalter – Tagpfauenauge – C-Falter – Edelfalter

Schmetterlinge 2010 – Die Schmetterlinge flattern wieder

Das heutige Foto ist zwar nicht schlecht, aber es ist bei Weitem nicht mein schönstes Foto eines Tagpfauenauges. Dass ich es trotzdem heute präsentiere, hat einen guten Grund: Dies ist mein erstes Tagfalter-Foto des Jahres 2010. Ich habe bewusst nicht „Schmetterlings-Foto“ gesagt, denn seit Mitte Februar sind mir schon mehrere Nachtfalter begegnet, wobei es sich vermutlich um Frostspanner handelte.

Buchstäblich in seinen allerletzten Tagen hat uns der Winter am 18. März und 19. März zwei sonnige und richtig warme Tage beschert – und siehe da: nun flattern auch die Schmetterlinge wieder.

Der erste Tagfalter, den ich im Jahre 2010 gesehen habe, war ein Zitronenfalter. Das war am 17. März, aber im Rheinland-Pfalz und nicht im Saarland. Der erste saarländische Tagfalter des Jahres 2010 ließ nicht lange auf sich warten: er begegnete mir am 18. März vor der Mensa der Uni Saarbrücken und es war ebenfalls ein Zitronenfalter. Am frühen Nachmittag des 18. März sind mir dann in der Nähe des Dudweiler Bürgerhauses (Grünfläche neben Beethovenstraße) noch ein Dutzend Zitronenfalter begegnet. Da sämtliche Zitronenfalter nur durch die Lüfte flatterten und kein einziges Exemplar sich niederließ, konnte ich kein Foto machen. Außerdem erblickte ich am 18. März in der Nähe des Bürgerhauses noch einige Exemplare eines anderen Tagfalters. Diese ließen sich zwar immer wieder mal im Gras nieder um sich zu sonnen, aber sobald ich ein bisschen näher kam, flatterten sie davon. Aufgrund der zu großen Distanz konnte ich die Art nicht identifizieren. Sicher war auf jeden Fall, dass es Edelfalter waren.

Am 19. März gelangen mir dann endlich die ersten Tagfalter-Fotos des Jahres 2010. Den Auftakt machte das Tagpfauenauge. Davon sind mir etwa ein halbes Dutzend begegnet und zwei Exemplare konnte ich fotografieren. Außerdem konnte ich einen weiteren Tagfalter fotografieren. Leider nur aus etwa 3 Metern Entfernung, aber dies reichte für eine eindeutige Identifikation: es war ein C-Falter, der nicht zuletzt aufgrund seiner geschwungenen Flügelform unverwechselbar ist. Vermutlich handelte es sich auch bei den „Unidentifizierbaren“ am Tag zuvor um C-Falter. Zitronenfalter gab es auch am 19. März nur beim Herumflattern zu bewundern.

Mit Zitronenfalter, Tagpfauenauge und C-Falter sind mir somit bereits drei Tagfalter begegnet, die als Falter bei uns überwintern.

***

09
Jan
10

Schmetterling Kleiner Feuerfalter

Schmetterling Kleiner Feuerfalter

Schmetterling Kleiner Feuerfalter

Schmetterling: Kleiner Feuerfalter (Lycaean phlaeas)

Mein Schmetterlingsführer von blv „Schmetterlinge. Der etwas andere Naturführer“ weiß über den Kleinen Feuerfalter unter anderem Folgendes zu berichten:

Die Spannweite beträgt 22 bis 28 Millimeter
Die Vorderflügel und der Saum der Hinterflügel sind rostfarben mit schwarzen Flecken
Die Unterseite ist heller mit dunklen Punkten und weißen Saumstreifen
Die Flugzeit reicht von Mai bis September
Sein Lebensraum sind trockenwarme Wiesen, Böschungen, Waldränder, Heiden und auch Parks

Obgleich er keine Spur von Blau aufweist, wird der Kleine Feurfalter aufgrund anderer Merkmalsähnlichkeiten der Familie der Bläulinge (Lycaenidae) zugeordnet.

***

Systematik laut Wikipedia

Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Bläulinge (Lycaenidae)
Unterfamilie: Lycaeninae
Gattung: Lycaena
Art: Kleiner Feuerfalter

Wissenschaftlicher Name
Lycaena phlaeas
(Linnaeus,1761)

***

Noch ein Hinweis für Gedichte-Freunde:

Ein Schmetterlingsgedicht – und zwar ein Sonett – findet sich in dem wunderbaren Blog der Autorin
Patricia Koelle
Alles voller Himmel – Geschichten, Geschenke und Gedanken

Dort gibt es übrigens auch ein Foto von einem Admiral (Vanessa atalanta). Obgleich der Admiral zu den häufigeren Schmetterlingsarten gehört, ist mir leider bislang noch kein Exemplar zu Gesicht, geschweige denn vor die Linse gekommen.

***

Dieses Foto entstand am 09. Juli 2009 in der Sulzbachaue im südlichen Teil von Dudweiler. Bislang ist mir nur sehr selten mal ein Kleiner Feuerfalter begegnet.

***

Ein Nachtrag: In der Zwischenzeit sind mir durchaus einige Kleine Feuerfalter begegnet. Ich kenne auch eine Stelle, an der mit großer Regelmäßigkeit ein Kleiner Feuerfalter anzutreffen ist. Praktisch jedes Mal, wenn ich dort vorbeikomme, begegnet mir auf einer etwa zwanzig Quadratmeter großen Fläche mindestens ein Exemplar. Und mittlerweile konnte ich auch feststellen, dass der Kleine Feuerfalter auf der Bauchseite durchaus einen bläulichen Schimmer aufweist.
***

04
Jan
10

Schmetterling Mauerfuchs Lasiommata megera

Schmetterling Mauerfuchs Lasiommata megera

Schmetterling Mauerfuchs Lasiommata megera

Schmetterling Mauerfuchs Lasiommata megera

Auch heute (7. August 2009) ist mir eine neue Schmetterlingsart vor die Linse gekommen. Mit Hilfe meines vorgestern erworbenen Schmetterlingsführers (Settele u.a.: Schmetterlinge. Die Tagfalter Deutschlands. 2. Auflage. Ulmer Verlag, 2009) konnte ich rasch ermitteln, dass es sich um einen Mauerfuchs (Lasiommata megera) handelt.

Der Mauerfuchs trägt seinen Namen offenkundig nicht zu Unrecht. Denn er sitzt gerne auf Felsen, Mauern oder einzelnen Steinen. So verwundert es auch nicht, dass ich ihn an einem der großen Steinblöcke entdeckt habe, die am Dudweiler Anger den Spielplatz mit Kletterwand abtrennen. Er saß dort an den Stein geklammert und ein bisschen durch Grashalme verdeckt. Gottseidank konnte ich einige Grashalme zur Seite schieben, ohne dass er davonflatterte.

Auf dem Foto kann man sehen, dass dies wohl eine Mauerfüchsin war, die gerade ein Ei abgelegt hat. Sie ist dann davongeflogen und auf einem Grashalm in Mauernähe gelandet. Bis ich dorthin kam, war sie schon wieder weg, aber auf dem Grashalm konnte ich ganz deutlich ein Ei erkennen.

Der Mauerfuchs gehört zur Familie der Edelfalter und – wie man leicht erkennen kann – zur Unterfamilie der Augenfalter.

Systematik nach Wikipedia

Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Edelfalter (Nymphalidae)
Unterfamilie: Augenfalter (Satyrinae)
Gattung: Lasiommata
Art: Mauerfuchs

Wissenschaftlicher Name
Lasiommata megera
(Linnaeus, 1767)

***

Die Aufnahme entstand am 7. August 2009 auf dem Dudweiler Anger.

***

Den erwähnten Schmetterlingsführer
Settele u.a.: Schmetterlinge. Die Tagfalter Deutschlands. 2. Auflage. Ulmer Verlag, 2009
kann ich übrigens wärmstens weiterempfehlen. Er enthält zwar nur die Tagfalter, aber diese sind bestens beschrieben und für die meisten praktischen Zwecke dürfte das Buch zur Bestimmung ausreichen (dies gilt natürlich nicht für sehr ähnliche Arten, die lediglich durch Spezialisten exakt bestimmt werden können).
***

08
Aug
09

Der Admiral – Schmetterlingsgedicht

Schmetterling Admiral Vanessa atalanta

Schmetterling Admiral Vanessa atalanta

Ein Schmetterling-Gedicht

Der Admiral
© Kathrin Sehland

Kommst würdig deines Standes
gesegelt, flottengleich,
mit Winden warmen Landes
in unser kühles Reich.

Dein brauner Mantel schmückt
ein weiß und rotes Mal,
die Welt von dir verzückt,
du stolzer Admiral.

***

Das Foto entstand am 30. Juli 2009 am Rande des Sulzbachs an der Sudstraße in Dudweiler, Saarland.
***

04
Aug
09

Schmetterling Kleiner Feuerfalter

Schmetterling Kleiner Feuerfalter Lycaena phlaeas

Schmetterling Kleiner Feuerfalter Lycaena phlaeas

Ein Schmetterling-Gedicht von Andere Dimension

Den Göttern nah
© Andere Dimension

Oh Schmetterling der Heiterkeit,
was trägst du schöne Farben.
Bist so nah und doch so weit,
ein Winzling ohne Narben.

Spielerisch bewegst du dich,
bist eins mit der Natur.
Schau dich an, verbeuge mich,
vor der Schönheit Signatur.

Bleibt dir nur sehr wenig Zeit,
doch gleitest du in Ruhe,
bewegst dich mit Gemütlichkeit,
hast Flügel, keine Schuhe.

Wenn ich dich so fliegen seh,
dann wird mir etwas klar.
Weiß warum ich zu dir steh,
du bist den Göttern nah.

***

Das Foto entstand am 03. August 2009 in den Bruchwiesen in Dudweiler.
***

02
Aug
09

Schmetterling Admiral

Schmetterling Admiral

Schmetterling Admiral

Ein Schmetterling-Gedicht von Patricia Koelle

Der Falter
© Patricia Koelle

Mir ist, als falte mit den Flügeln
der Falter heiter unsere Zeit,
als bliebe so der Winter weit
hinter fernen grünen Hügeln.

Als streue bunt aus seinen Schwingen
das Tierchen zusätzliche Tage
damit der Mensch es fröhlich wage
des Lebens Falten glatt zu ringen.

Er steigt als leuchtend Sommerhauch
und wie er sich so leicht entfaltet
und seines Falteramtes waltet
fliegen glücklich meine Sinne auch.

Sein Wesen mir die Welt versüßt.
Trag ich einst Falten im Gesicht
hat wie der Falter heut das Licht
mich lang das Leben tief geküsst.

***

Das Foto zeigt einen Admiral (Vanessa atalanta; 348/2)

***

Das Foto entstand am 22. Juli 2009 am Rande der Herrensohrer Wiesen, nahe der Sulzbachtalaue in Dudweiler, Saarland.

***

Copyrighthinweis: Gedicht und Foto sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung der Rechteinhaber.
***

30
Jul
09

Schmetterling Tagpfauenauge Inachis io

Schmetterling Tagpfauenauge Inachis io

Schmetterling Tagpfauenauge Inachis io

Ein Schmetterling-Gedicht

Klee’s Schmetterling
© Manfred Schröder

Ein Falter,
ganz ohne Farbenpracht,
hat einen Tag
bei Klee verbracht.
Und mit Pinsel,
Farbe, Fantasie
der schönste Schmetterling
gedieh!

***

Tagpfauenauge (Inachis io).
Das Foto entstand am 20. Juli 2009 in der Sulzbachtalaue in Dudweiler.
***




eBook Schmetterlinge


Ronald Henss
Die Schmetterlings-Party
Ein Schmetterlinge-Bilderbuch
Amazon Kindle Edition

eBook-Tipp

Ein Kurzkrimi aus meiner Feder

Ronald Henss: Doppelgänger
Ronald Henss
Doppelgänger
Kindle Edition
ASIN B004SREPQG

Kurzkrimi um zwei Schriftsteller, Doppelgänger und eine geheimnisvolle Domina ...

Buchtipp

Die Füße der Stern
Patricia Koelle
Die Füße der Sterne
Geschichten von Himmel, Meer und Erde
Die Zeitschrift bella meint:
Glück zum Lesen!

Statistik

  • 92,729 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 4 Followern an

Flickr Photos

Wikio

eBook-Tipp


Alfons Pillach, Ronald Henss
Tierisch gut!
Gedichte und Fotos
eBook Amazon Kindle Edition