Posts Tagged ‘Russischer Bär

18
Apr
10

Widderchen Zygaena

Widderchen - Zygaena

Widderchen - Zygaena

Gedicht – Schmetterlinge – Schmetterlingsgedicht – Schwalbenschwanz – Goldene Acht – Kleiner Fuchs – Postillion – Admiral – Kohlweißling – Landkärtchen – Zitronenfalter – Waldbrettspiel – Dickkopffalter – Schillerfalter – Distelfalter – Gamma-Eule – Braunauge – Mauerfuchs – Kaisermantel – Widderchen – Schornsteinfeger – Ochsenauge – Pfauenauge – Schachbrett – Nierenfleck-Zipfelfalter – Russischer Bär – Polyommatus icarus – Jelzin – Party – Tanz – lustiges Gedicht – heiteres Gedicht – Humor


Die Schmetterlings-Party
© Ronald Henss

Es lud einmal ein Schwalbenschwanz
die Schmetterlinge ein zum Tanz.
Als Erster hat die Goldne Acht
sich freudig auf dem Weg gemacht.
Früh zur Stelle war’n auch schon
Kleiner Fuchs und Postillion.
Bald traf auch ein der Admiral,
ihm war der Tanz eigentlich egal,
ihm stand – wie auch dem Kohlweißling –
mehr nach Nektar-Trank der Sinn.
Beim Tanze sorgten für Gemunkel
zwei Landkärtchen, eins hell, eins dunkel.

Da klagte der Zitronenfalter:
„Tanz ist wohl nichts mehr für mein Alter.“
Prompt klagte auch das Waldbrettspiel:
„Ich glaub, der Tanz wird mir zu viel.“
Auch Dickkopf-, Schiller-, Distelfalter
besannen sich nun auf ihr Alter.
„Ach hört doch auf mit dem Geheule!“,
schimpfte da die Gamma-Eule.
Betreten wagten keinen Mucks
das Braunaug’ und der Mauerfuchs.

Ein gutes Wort vom Kaisermantel
bewirkt’ zum Guten dann den Wandel.
Das Widderchen flog frohgemut
dem Schornsteinfeger auf den Hut.
Es zwinkerte mit blauem Auge
dem Ochsen- zu das Pfauenauge.
Das Schachbrett war ganz hin und weg
vom zauberhaften Nierenfleck.
Betrunken tapste hin und her
– wie Jelzin einst – der Russ’sche Bär.
Glückselig tanzte bis zum Schluss
Polyommatus icarus.



© Dieses Gedicht ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit Zustimmung des Autors

***

Das Gedicht gibt es auch in dem folgenden eBook

Ronald Henss
Die Schmetterlings-Party
Ein Schmetterlinge-Bilderbuch
Amazon Kindle Edition

***

***

30
Dez
09

Russischer Bär – Euplagia quadripunctaria

Russischer Bär - Euplagia quadripunctaria

Russischer Bär - Euplagia quadripunctaria

Russischer Bär – Euplagia quadripunctaria – Auch: Spanische Flagge (Spanische Fahne)

Heute (4. August 2009) ist mir auf der Bergehalde Lydia ein ganz außergewöhnlicher Schmetterling begegnet. So einen habe ich noch nie zuvor gesehen, und auch in meinen Tier- und Schmetterlingsführern ist kein solches Exemplar abgebildet.

Durch Nachforschung auf www.schmetterling-raupe.de habe ich aber rasch herausgekriegt, dass es sich um einen Russischen Bär (Euplagia quadripunctaria) handelt.

Auf einer Seite des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen habe ich Interessantes erfahren. Zum Beispiel, dass dieser Falter auch als Spanische Fahne, Spanische Flagge oder Russische Fahne bezeichnet wird.

Interessant ist folgende Passage: An ihrer nördlichen Verbreitungsgrenze, die sich durch Nordrhein-Westfalen zieht, zeigt die Spanische Flagge seit einigen Jahren eine deutliche Ausbreitungstendenz in Richtung Norden. Hier tritt sie bisweilen als „Pionierart“ in ehemaligen Braunkohletagebauen auf. Die Aufnahme dieser Schmetterlingsart in den Katalog der prioritären Anhang II- Arten der FFH-Richtlinie ist äußerst umstritten, da die Unterschutzstellung der Spanischen Flagge ursprünglich nur für eine extrem gefährdete griechische Unterart gedacht war. Insgesamt sind in Nordrhein-Westfalen nach 1990 über 25 Fundmeldungen aus der Eifel, der Kölner Bucht sowie aus dem Weserbergland bekannt.

Das passt exakt zur Bergehalde Lydia, die ja ein Kunstberg aus Abfällen des saarländischen (Steinkohle-)Bergbaus ist.

Außerdem folgende Passage: Die Falter treten zwischen Anfang Juli und Mitte September auf, und zeigen bei ihrer Nahrungsaufnahme eine deutliche Präferenz für den Wasserdost (Eupatorium cannabium).

Das kann ich nur bestätigen: Mir sind gleich eine Unzahl Russische Bären begegnet – und fast alle waren sie damit beschäftigt, sich am Dost zu laben. Kaum ein Dost, an dem keines dieser Tierchen saugte.

Wenn der Russische Bär fliegt, erscheint er leuchtend rot-orange. Wenn er sich niedergelassen hat, dann erkennt man ihn kaum wieder. In aller Regel sind die rot-organgenen Hinterflügel nicht zu sehen, sondern nur die schwarzbraunen, gelblichweißgestreiften Vorderflügel, die eng zusammenstehen.

Russischer Bär auf Dost

Russischer Bär auf Dost

Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich mal ein halb „geöffnetes“ Exemplar gefunden habe.

Besonders schön ist das Tier auch, wenn man es von der Unterseite her fotografiert.

Russischer Bär - Unterseite

Russischer Bär - Unterseite

Noch mehr Informationen: Die Spanische Flagge gilt als ein „Verschiedenbiotopbewohner“, da sowohl trockene und sonnige als auch feuchte und halbschattige Standorte besiedelt werden. Sie kommt die Art an warmen Hängen, felsigen Tälern, sonnigen Waldsäumen sowie in halbschattigen Laubmischwäldern, Lichtungen, und an Fluss- und Bachrändern vor. Darüber hinaus werden als sekundäre Lebensräume auch besonnte Felsböschungen entlang von Straßen und Schienenwegen, Schlagfluren und Steinbrüche genutzt. Grundsätzlich scheint die Art aber nur in solchen Biotopkomplexen aufzutreten, die mit Felsformationen ausgestattet sind.

Natürlich gibt es auch auf Wikipedia Informationen zu diesem eigenartigen Falter. Dort erfährt man unter anderem, dass der Russische Bär auch einmal auf einer Wohlfahrtsmarke der Deutschen Post abgebildet war, und zwar im Jahre 2005 auf der 55+25-Marke. Dort sind allerdings die Flügel in einer Weise ausgebreitet, wie ich es nicht zu Gesicht bekommen habe. So kennen ihn wohl nur Schmetterlingssammler.

Systematik nach Wikipedia

Systematik
Klasse: Insekten (Insecta)
Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)
Familie: Bärenspinner (Arctiidae)
Unterfamilie: Arctiinae
Gattung: Euplagia
Art: Russischer Bär

Wissenschaftlicher Name
Euplagia quadripunctaria
(Poda, 1761)

***

Die Aufnahme entstand am 4. August 2009 auf der Bergehalde Lydia, Fischbach, Saarland.




eBook Schmetterlinge


Ronald Henss
Die Schmetterlings-Party
Ein Schmetterlinge-Bilderbuch
Amazon Kindle Edition

eBook-Tipp

Ein Kurzkrimi aus meiner Feder

Ronald Henss: Doppelgänger
Ronald Henss
Doppelgänger
Kindle Edition
ASIN B004SREPQG

Kurzkrimi um zwei Schriftsteller, Doppelgänger und eine geheimnisvolle Domina ...

Buchtipp

Die Füße der Stern
Patricia Koelle
Die Füße der Sterne
Geschichten von Himmel, Meer und Erde
Die Zeitschrift bella meint:
Glück zum Lesen!

Statistik

  • 92,445 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 4 Followern an

Flickr Photos

Wikio

eBook-Tipp


Alfons Pillach, Ronald Henss
Tierisch gut!
Gedichte und Fotos
eBook Amazon Kindle Edition