Posts Tagged ‘Weißlinge

01
Mai
10

Waldbrettspiel Pararge aegeria

Waldbrettspiel - Pararge aegeria

Waldbrettspiel - Pararge aegeria


Schmetterlinge – April 2010 – Fotos – Bilder – Schmetterlingsfotos – Schmetterlingsbilder – Tagfalter – Nachtfalter – Dickkopffalter – Weißlinge – Bläulinge – Edelfalter – Augenfalter – Waldbrettspiel – Pararge aegeria – Naturfotografie – Schmetterlingsphotos


Schmetterlinge im April 2010

Die ersten Schmetterlinge – genauer: die ersten Tagfalter – des Jahres 2010 sind mir ja bereits im März begegnet, und zwar: Zitronenfalter, Tagpfauenauge und C-Falter (siehe hier).

Im April sind naturgemäß einige hinzugekommen.

Allen voran der Aurorafalter (Anthocaris cardamines), über den ich ausführlich berichtet habe ( siehe: Die Jagd nach dem Aurorafalter). Seit der Erstbegegnung gehört der Aurorafalter fast schon zum Alltagsbild.

Aus der Familie der Weißlinge konnte ich außerdem noch einen Grünader-Weißling (Pieris napi) fotografieren. Mehrfach gesehen habe ich wohl auch einen Kleinen Kohlweißling; da ich kein Exemplar fotografieren konnte, bin ich aber nicht ganz sicher.

Die ersten Bläulinge, die mir begegnet sind, waren vermutlich allesamt Kurzschwänzige Bläulinge (Cupido argiades); das gilt auf jeden Fall für die Exemplare, die ich fotografieren konnte.

Ganz neu in meiner Fotosammlung ist der Kleine Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus malvae); diese Art habe ich zuvor noch nie gesehen.

In gewissem Sinne „neu“ ist auch das Landkärtchen (Araschnia levana). Das Landkärtchen habe ich zwar schon im letzten Sommer fotografiert, aber dabei handelte es sich um die 2., die Sommergeneration, die ganz anders gefärbt ist als die 1., die Frühlingsgeneration (siehe: Saisondimorphismus des Landkärtchens).

Am 30. April konnte ich endlich auch das Waldbrettspiel (Pararge aegeria) aus der Nähe fotografieren; im letzten Jahr habe ich nur ein paar verwaschene Distanzaufnahmen zustande gekriegt.

Somit finden sich in meinem diesjährigen Tagfalter-Fotoalbum jeweils mindestens ein Vertreter der Dickkopffalter, der Weißlinge, der Bläulinge, der Edelfalter und der Augenfalter. Fehlen also nur noch Ritterfalter und Würfelfalter (Letzterer ist bei uns nur mit einer einzigen Art vertreten).

Auch einige Nachtfalter konnte ich im April fotografieren:
Braune Tageule (Euclidia glyphica; sehr zahlreich!),
Gitterspanner (Semiothisa clathrata,
Heidespanner (Ematurga atomaria),
Hornkraut-Tageulchen (Panemeria tenebrata),
Olivenbrauner Zünsler (Pyrausta despicata)

***

***

20
Apr
10

Aurorafalter Anthocaris cardamines

Aurorafalter - Anthocaris cardamines

Schmetterlinge – Falter – Tagfalter – Weißlinge – Aurorafalter – Dudweiler – Sulzbachtalaue – Schmetterlingsfotos – Schmetterlingsbilder – Anthocaris cardamines – Wiesen-Schaumkraut – April – Aurora – römische Göttin – Morgenröte – Göttin der Morgenröte


Auf der Jagd nach dem Aurorafalter
Anthocaris cardamines

In der Samstagsausgabe der Saarbrücker Zeitung gab es am 10./11. April 2010 unter der Überschrift „Auf rastloser Brautschau“ einen schönen Artikel über den Aurorafalter.

Den nach Aurora, der römischen Göttin der Morgenröte benannten Falter kannte ich bis dahin nur von Fotos. In dem Artikel war unter anderem zu lesen, dass das Weibchen (welches eher unauffällig ist, da es anders als das Männchen keine orangefarbenen Flügelspitzen besitzt) die Eier an Kreuzblütengewächsen ablegt mit einer besonderen Vorliebe für das Wiesen-Schaumkraut.

Da entlang der Sulzbachtalaue in Dudweiler große Wiesen-Schaumkraut-Bestände zu finden sind, hielt ich in der Folgezeit intensiv Ausschau nach dem Aurorafalter. Am Montag und Dienstag war es regnerisch und arg kalt, also absolut kein Schmetterlings-Wetter. Am Mittwoch besuchte ich die Sulzbachtalaue und prompt begegnete mit ein Aurorafalter-Männchen. Auf einer etwa fünfzig Meter langen Strecke, die dicht mit Wiesen-Schaumkraut bewachsen ist, flog der Falter hin und her und hin und her und hin und her, offenbar auf Brautschau. Mehrfach flatterte er direkt an mir vorbei, aber leider setzte er sich kein einziges Mal nieder, so dass sich keine Gelegenheit zum Fotografieren bot. Am Donnerstag war es etwas kühler und nirgendwo war ein Aurorafalter zu sehen. Am Freitag war das Wetter sehr schön und wieder flatterte ein Auroramännchen rastlos über die Wiesen-Schaumkraut-Bestände. Gestern (Montag, 19. April) war ich mit einem Kamerateam vom Fernsehen auf dem Dudweiler Anger und das Erste, was ich sah, war ein Aurorafalter-Männchen (die Dreharbeiten hatten nicht das Geringste mit Schmetterlingen zu tun).

Heute – Dienstag, 20. April 2010 – war dann endlich mein großer Aurorafalter-Tag. Auf der Sulzbachtalaue sind mir fast ein Dutzend Autorafalter begegnet und ich konnte sowohl einige Männchen als auch ein Weibchen aus nächster Nähe fotografieren.

Der Aurorafalter gehört zu den Weißlingen. Seine Flugzeit erstreckt sich laut Settele u.a. von April bis Juni. Der Aurorafalter ist nirgends in Deutschland gefährdet.

Wie im Text geschildert, entstand die Aufnahme am 20. April 2010 auf der Sulzbachtalaue in Dudweiler.

***

***

30
Jul
09

Schmetterling Goldene Acht

Schmetterling Goldene Acht

Schmetterling Goldene Acht

Ein Schmetterling-Gedicht

Goldene Acht
© Kathrin Sehland

Von Blüte zu Blüte sacht,
viel Zeit im Klee verbracht,
ein gelber Falter voll Pracht,
gleitest bei Tag, nicht zur Nacht,
auf den Hinterflügeln lacht
eine gelborange Acht,
so wurde der Name erdacht.

***

Die Goldene Acht (Colias hyale)

***

Das Foto entstand am 29. Juli 2009 auf dem Dudweiler Anger.
***




eBook Schmetterlinge


Ronald Henss
Die Schmetterlings-Party
Ein Schmetterlinge-Bilderbuch
Amazon Kindle Edition

eBook-Tipp

Ein Kurzkrimi aus meiner Feder

Ronald Henss: Doppelgänger
Ronald Henss
Doppelgänger
Kindle Edition
ASIN B004SREPQG

Kurzkrimi um zwei Schriftsteller, Doppelgänger und eine geheimnisvolle Domina ...

Buchtipp

Die Füße der Stern
Patricia Koelle
Die Füße der Sterne
Geschichten von Himmel, Meer und Erde
Die Zeitschrift bella meint:
Glück zum Lesen!

Statistik

  • 92,445 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 4 Followern an

Flickr Photos

Wikio

eBook-Tipp


Alfons Pillach, Ronald Henss
Tierisch gut!
Gedichte und Fotos
eBook Amazon Kindle Edition