Posts Tagged ‘Winter

20
Mrz
10

Schmetterlinge 2010

Tagpfauenauge

Tagpfauenauge

Schmetterlinge – 2010 – Saarland – Winter – Frühling – Nachtfalter – Spanner – Frostspanner – Tagfalter – Zitronenfalter – Tagpfauenauge – C-Falter – Edelfalter

Schmetterlinge 2010 – Die Schmetterlinge flattern wieder

Das heutige Foto ist zwar nicht schlecht, aber es ist bei Weitem nicht mein schönstes Foto eines Tagpfauenauges. Dass ich es trotzdem heute präsentiere, hat einen guten Grund: Dies ist mein erstes Tagfalter-Foto des Jahres 2010. Ich habe bewusst nicht „Schmetterlings-Foto“ gesagt, denn seit Mitte Februar sind mir schon mehrere Nachtfalter begegnet, wobei es sich vermutlich um Frostspanner handelte.

Buchstäblich in seinen allerletzten Tagen hat uns der Winter am 18. März und 19. März zwei sonnige und richtig warme Tage beschert – und siehe da: nun flattern auch die Schmetterlinge wieder.

Der erste Tagfalter, den ich im Jahre 2010 gesehen habe, war ein Zitronenfalter. Das war am 17. März, aber im Rheinland-Pfalz und nicht im Saarland. Der erste saarländische Tagfalter des Jahres 2010 ließ nicht lange auf sich warten: er begegnete mir am 18. März vor der Mensa der Uni Saarbrücken und es war ebenfalls ein Zitronenfalter. Am frühen Nachmittag des 18. März sind mir dann in der Nähe des Dudweiler Bürgerhauses (Grünfläche neben Beethovenstraße) noch ein Dutzend Zitronenfalter begegnet. Da sämtliche Zitronenfalter nur durch die Lüfte flatterten und kein einziges Exemplar sich niederließ, konnte ich kein Foto machen. Außerdem erblickte ich am 18. März in der Nähe des Bürgerhauses noch einige Exemplare eines anderen Tagfalters. Diese ließen sich zwar immer wieder mal im Gras nieder um sich zu sonnen, aber sobald ich ein bisschen näher kam, flatterten sie davon. Aufgrund der zu großen Distanz konnte ich die Art nicht identifizieren. Sicher war auf jeden Fall, dass es Edelfalter waren.

Am 19. März gelangen mir dann endlich die ersten Tagfalter-Fotos des Jahres 2010. Den Auftakt machte das Tagpfauenauge. Davon sind mir etwa ein halbes Dutzend begegnet und zwei Exemplare konnte ich fotografieren. Außerdem konnte ich einen weiteren Tagfalter fotografieren. Leider nur aus etwa 3 Metern Entfernung, aber dies reichte für eine eindeutige Identifikation: es war ein C-Falter, der nicht zuletzt aufgrund seiner geschwungenen Flügelform unverwechselbar ist. Vermutlich handelte es sich auch bei den „Unidentifizierbaren“ am Tag zuvor um C-Falter. Zitronenfalter gab es auch am 19. März nur beim Herumflattern zu bewundern.

Mit Zitronenfalter, Tagpfauenauge und C-Falter sind mir somit bereits drei Tagfalter begegnet, die als Falter bei uns überwintern.

***

13
Feb
10

Was machen Schmetterlinge im Winter?

Gelbling

Gelbling

Schmetterlinge – Falter – Wanderfalter – Winter – Frost – Eis – Schnee – Überwinterung – Zugvögel – Frostschutzmittel

Was machen Schmetterlinge im Winter?

Im Frühling, Sommer und im Herbst sieht man sie überall – die schönen bunten Schmetterlinge. Aber was machen sie eigentlich im Winter, wenn in unseren Breiten – zumindest zeitweilig – Frost herrscht und Schnee und Eis das Land bedecken?

Die Überwinterungsstrategien der Schmetterlinge sind ausgesprochen unterschiedlich. Einige trotzen als Falter der Winterkälte, andere überwintern als Ei, andere als mehr oder weniger weit entwickelte Puppen und wiederum andere ziehen wie die Zugvögel in der kalten Jahreszeit in wärmere Gegenden.

Die Schmetterlinge, die bei uns als Falter den Winter überstehen sind der Kleine Fuchs, der Große Fuchs, das Tagpfauenauge, der Zitronenfalter, der C-Falter und der Trauermantel. Sie ziehen sich in der kalten Jahreszeit an geschützte Orte zurück und verbringen die Wintermonate in einer Kältestarre. Besonders kälteresistent ist der Zitronenfalter. Er ist so gut durch ein körpereigenes Frostschutzmittel geschützt, dass er auch kälteste Winter ungeschützt im Freien übersteht. Die Arten, die als Falter überwintern, flattern dann oft schon als erste Frühlingsboten im Februar oder März wieder durch die Lüfte.

Zu den Schmetterlingen, die bei uns nicht (oder nur in Ausnahmefällen) überwintern können, zählen der Admiral, der Distelfalter und der Postillion. Diese Wanderfalter legen zum Teil mehrere Tausend Kilometer zurück, so zum Beispiel der Distelfalter, der im Spätsommer bis nach Nordafrika fliegen kann.

Die zahlreichen Schmetterlinge, die die kalte Jahreszeit als Ei oder Puppe überstehen, stimmen ihre Überwinterungsstrategie auf die Entwicklung von Knospen, Blättern und Blüten der Pflanzen ab, von denen sich ihre Raupen ernähren.

***

Das Foto zeigt einen Gelbling, aufgenommen am 8. Oktober 2009 auf der Bergehalde Lydia. Der letzte Tagfalter, den ich im Jahre 2009 aufgenommen habe, war ebenfalls ein Gelbling. Das war am 21. Oktober 2009.

***
Quellen:
Lohmann, M. (2005). Schmetterlinge. Der etwas andere Naturführer. München: blv Buchverlag.
Settele, J., Steiner, R., Reinhardt, R., Feldmann, R. & Hermann, G. (2009). Schmetterlinge. Die Tagfalter Deutschlands. 2. Auflage. Stuttgart: Ulmer Naturführer.

***




eBook Schmetterlinge


Ronald Henss
Die Schmetterlings-Party
Ein Schmetterlinge-Bilderbuch
Amazon Kindle Edition

eBook-Tipp

Ein Kurzkrimi aus meiner Feder

Ronald Henss: Doppelgänger
Ronald Henss
Doppelgänger
Kindle Edition
ASIN B004SREPQG

Kurzkrimi um zwei Schriftsteller, Doppelgänger und eine geheimnisvolle Domina ...

Buchtipp

Die Füße der Stern
Patricia Koelle
Die Füße der Sterne
Geschichten von Himmel, Meer und Erde
Die Zeitschrift bella meint:
Glück zum Lesen!

Statistik

  • 92,729 Aufrufe

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 4 Followern an

Flickr Photos

Wikio

eBook-Tipp


Alfons Pillach, Ronald Henss
Tierisch gut!
Gedichte und Fotos
eBook Amazon Kindle Edition